Für den Clan. Für die Ehre.

Katzenmenschen, extraplanare Amazonen-Androidinnen, Helden mit gewaltigen mentalen und arkanen Kräften – Clansblut ist das Genzeitalter-High-Fantasy-Rollenspiel. In einer Welt, in der die Grenze zwischen sterblicher und göttlicher Macht fließend ist, prallen die Mächte des Chaos und der Ordnung auf sichtbaren und unsichtbaren Schlachtfeldern aufeinander.

Als ein fantastisches Tischrollenspiel in einer exotischen Welt voller geheimnisvoller Technologie und seltsamer Zauberkräfte, erlaubt Clansblut Spielern in die Rollen von übermenschlichen Wesen mit fantastischen Fähigkeiten zu schlüpfen und gemeinsam gegen die Kräfte des Schattens anzutreten.

Clansblut wurde erdacht und verfasst von Florian “Craze” Evers und war über 16 Jahre in Entwicklung. Das System ist grundsolide und ausgiebig getestet und diente als Grundlage für mein neues Rollenspielprojekt “Die Helden des Himmelreichs”.

Clansblut war kein Tolkien-angelehntes Fantasy, sondern eine neuzeitliche Welt, in der politische Ränke und Komplikationen denselben Stellenwert haben, wie der epische Kampf gegen furchteinflößende Monster aus vergangenen Zeiten.

Das Spiel sollte in Form von vier Regelwerken verfügbar sein, die es leider nie bis in die Layoutphase geschafft haben, da es zu schwierig wurde, Helfer für das Projekt zu aktivieren, das eine Größe erlangt hatte, der ich nicht mehr gewachsen war. Trotz des wirklich positiven Feedbacks und der vielen tollen Spielrunden im privaten Rahmen und dem Nordcon war das Interesse leider nicht groß genug, dass eine Weiterentwicklung wirklich Sinn ergab.

Ich möchte nicht völlig ausschließen eines Tages zu Clansblut zurückzukehren – aber gegenwärtig fließt mein Herzblut in das, meiner Meinung nach deutlich vielversprechendere, “Helden des Himmelreichs”, das man getrost als den Nachfolger von Clansblut bezeichnen kann. Alles, was ich über Rollenspielentwicklung durch Clansblut gelernt habe, ist in dieses System geflossen und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Mittlerweile kann ich in sehr viel kürzerer Zeit schnell solide Mechanismen entwickeln, die unterhaltsam sind und gut funktionieren. Das verdanke ich der langen und nicht immer einfachen Arbeit an Clansblut sowie den vielen tollen Menschen, die mit mir auf diese Reise gegangen sind.

Ich ziehe also meinen Hut vor euch, meine tapferen Mitstreiter.
Möge das Erbe unseres Clans in uns weiterleben und Arivel uns auf viele weitere gemeinsame Abenteuer führen.

Florian aka “Craze”

Willst Du wissen, woran ich aktuell arbeite? Auf meinem Blog gibt es die Antworten.