Technolgie der Welt

Lebensstandard und Technologie
Der Kristalltechnik ist es zu verdanken, dass gewisse Annehmlichkeiten der Zivilisation quasi überall in den zivilisierten Nationen der Welt präsent sind. Der Lebensstandard ist vor allem auf dem Kontinent Borjanal besonders hoch, wo Kooperationen zwischen den Clans zu einem einheitlichen Bankwesen, öffentlichem Nah- und Fernverkehr, sowie fließend Wasser und elektrischem Licht in allen Haushalten geführt haben.

Die Unterschiede in punkto Lebensstandard und Technologie können jedoch von Clan zu Clan weit auseinanderklaffen. So hat die Stadt Jamak-Khor in Borjanal z.B. Magnetschwebebahnen, Luftschiff-Landeplätze, vollautomatisierte Haushaltshilfen, ein ausgeklügeltes Kanalisationssystem und Heizungen in allen Wohnungen, während der Clan der Grasläufer praktisch vor ihrer Haustür in Zelten lebt und nomadisch über die weiten Grasebenen wandert. Die Bewohner von Jamak-Khor haben eine saubere Technik, die auf dem subtilen Einsatz von Magie und Kristalltechnik basiert, während ihre Grenznachbarn, die Carbonier, schwere, qualmende, Maschinen mit Fossilbrennstoffen betreiben und keinerlei Bezug zu Magie haben.

Insgesamt ist der Bildungsstandard der Clans aber recht hoch: Lesen und Schreiben, mathematische Grundlagen und ein halbwegs fundiertes Allgemeinwissen sind der Standard aller größeren Clans, ob sie nun in funkelnden Städten oder erdigen Lehmhütten leben. Genetik, fortgeschrittene Biologie und chemische Kenntnisse sind das Fundament einer fortgeschrittenen Medizin, Industrie und Dienstleistungsgesellschaft, die gemeinhin auf Borjanal und Iskar als Standard gesehen werden kann. Auf dem Dschungelkontinent Vaskanti, dem surrealen Ael-Laqui und den Inselkontinenten Spire und Lusicar sehen die Umstände wieder etwas anders aus.

Eigenen Kommentar abgeben

Du musst Dich einloggen um einen Kommentar zu schreiben.